Sinnbild des Museums, Zeichnung: Elmar Sommer
Schriftzug musée imaginaire
Das Waldinnere:
Klaus Büchler - Glasobjekt

„Glasobjekt”
Klaus Büchler
zurück zur Galerie    
Aufbewahrungsort  
Bildtitel   „Glasobjekt”
Künstler VITA des Künstlers:
Geboren:1947 in Spiegelau
Lebt und arbeitet in Spiegelau
1961-64 Lehre als Hohlglasfeinschleifer
an der Staatl. Fachschule Zwiesel
1964-68 Werkstatt Carl Rotter Lübeck
1971 Meisterprüfung
1972-73 Weiterbildung Abteilung Gravur Staatl. Glasfachschule
Zwiesel
seit 1973 eigene Werkstatt und tätig in der Glasindustrie als
Glasschleifer, Glasgraveur und im Design
Mitglied
im Bundesverband Bildender Künstler Niederbayern e.V.
beim Kunstverein Wolfstein
im Prüfungsausschuss für Glasveredler
Arbeitsgebiete:
geschliffene, gravierte, polierte, sandgestrahlte und diamantgeritzte Glasobjekte in strenger Formensprache
Ausstellungen u.a.:
München Nationalmuseum,
Galerie für angewandte Kunst
Frauenau erster und zweiter Bayerwaldpreis
Dingolfing BMW-Galerie
Regensburg Glas Ostbayern
Bad Münder Wilhelm Gefeller Schule
Straubing Landesgartenschau
Deggendorf Handwerksmuseum
Passau St. Anna-Kapelle
Weidenberg Galerie am Bahnhof
Freyung Kunstverein
Bad Füssing Kurhaus
Garmisch- Galerie
Partenkirchen Merry Old England
Neuburg a. Inn Landhausgalerie l.v. Malleck
Zwiesel Zwiesler Buntspecht
Osterode Kunstkreis
Preise:
Danner Preis, München,
Bayerwald Glaspreis, (erster und zweiter) Frauenau,
Galerie für angewandte Kunst, München
Weru Glaspreis 1999, Stuttgart
Kulturpreis 1999 des Bayer. Waldvereins
Kulturpreis des Landkreises Freyung-Grafenau 2006
Bibliografie:
Menschenseele im Gebilde, Morsak Verlag Grafenau Schöner Bayer. Wald
mehr unter www.klausbuechler.de
LEADER+ und EU Logos
Gefördert im Rahmen der EU-Gemeinschaftsinitiative LEADER+ im Freistaat Bayern.